09.04.2017 Bergwanderung zum Herzogstandhaus und Herzogstand

An diesem Tag hat uns der Wettergott ganz besonders herrliches Bergwetter mit warmen Temperaturen und schönem blauen Himmel beschert. 13 Naturfreunde wandern vom Parkplatz der Herzogstandbahn Richtung Berggasthof, Martinskopf, Herzogstandgipfel und Aussichtspavillon. Bereits am Parkplatz fällt uns auf, dass heute viele Leute zum Herzogstand unterwegs sind.
Anfangs geht es auf einem schmalen Weg durch den dichten Wald bergauf, gelegentlich können wir einen Blick auf den Walchensee in seiner vollen Pracht werfen. Wir kommen an offenen Hängen entlang, überqueren einen kleinen schmalen Wassenfall und gehen an teils seilgesicherten Felswänden vorbei. Nach ca. 1 1/2 Stunden Gehzeit erblicken wir oberhalb unseres Weges das Gipfelkreuz vom Martinskopf. Immer wieder kreuzt sich unser Weg mit anderen Leuten, die ähnlich wie wir den traumhaft schönen Sonntag zum Wandern ausgesucht haben. Etwas steiler und felsiger geht es den bewaldeten Hang hinauf, bis wir nach ca. 2 Stunden Gehzeit das Herzogstandhaus (1.575 m) erreichen. Im Berggasthof wimmelt es vor Wanderer und Touristen, die mit der Seilbahn hochgefahren sind und den Gasthof mit traumhafter Bergkulisse besuchen wollen.
Wir gönnen uns eine kurze Pause, bevor wir über schneebedeckte Serpentinen zum Gipfel des Martinskopf (1.674 m) gelangen. Von hier oben haben wir eine überwältigende Fernsicht und super Seeblick und machen auf dem vielbesuchten Gipfel eine kleine Rast um für einige Minuten die wunderschöne Aussicht zu genießen. Den Pavillon auf der gegenüberliegenden Seite können wir deutlich sehen und gehen zusammen mit einer Vielzahl von Wanderer eine weitere halbe Stunde auf dem schmalen Weg die Serpentinen hoch bis zum Herzogstandgipfel und Pavillon (1.731m).
Die Aussicht erstreckt sich über den Heimgarten, die Ammergauer und Allgäuer Berge, das Karwendelgebirge, die imposanten Zugspitze und das Rofangebirge. Wir entdecken den schneebedeckten Schafreuter, die Montscheinspitze, Benediktenwand und Tegernseer Berge, den Gipfel des Jochbergs, Walchensee und Kochelsee. Uns liegt das ganze Loisachtal zu Füssen, während wir in der Sonne sitzen und die mitgebrachte Brotzeit verzehren.
Es folgt der Abstieg zum Herzogstandhaus, wo wir einkehren und uns auf erfrischende Getränke freuen. Die Gaststätte ist sehr gut besucht, deswegen müssen wir geduldig sein. Eine Stunde später brechen wir wieder auf. Ein Teil von uns fährt mit der Seilbahn ins Tal, während die anderen über den gleichen Weg zum Parkplatz absteigen, wo wir uns zum Abschluss der schönen Wanderung ein weiteres Mal auf ein kühles Getränk bzw. Eis zusammensetzen.

Ingrid G.

   

Wichtig  

   

Termine aktuell  

Donnerstag, 25.07.2019
19:00
- 22:00
25.07.2019 Ausschußsitzung
Freitag, 26.07.2019
17:30
-
Kanusport-Training
Sonntag, 28.07.2019
07:00
- 00:00
Karwendeldurchquerung: von Mittenwald nach Innsbruck
Freitag, 02.08.2019
17:30
-
Kanusport-Training
Freitag, 02.08.2019
18:00
-
Zum Sonnenuntergang an den Starnberger See
Sonntag, 04.08.2019
09:00
-
Radtour von Wolfratshausen nach Fischbach
   
© Naturfreunde Wolfratshausen 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen