19.01.2020 Winterwanderung durchs Murnauer Moos

Statt dem angesagten „Schmuddel- Mist- oder Sauwetter war es mit etwas Neuschnee kälter und trocken geworden. 9 NaturFreunde, einschließlich 3 Gästen, starteten am Murnauer Münterhaus zu einem Rundweg durch das mit 32 km/2 größte, zusammenhängende und naturnahe Moorgebiet Mitteleuropas.
Gleich zu Beginn ein großartiger Blick über das Moor, das bedingt durch die Eiszeit einmal ein See war. Die Berggipfel in Wolken, manchmal ein paar Schneeflocken so ging es an Wasserläufen entlang durchs offene Moor. Nur wenige Wanderer kamen uns entgegen, dafür einige Reiter die den gefrorenen Moorboden nutzten. Über Bohlenstege durch dickes Moos mit Heidekraut und Birken bewachsen und zu einer Hütte die zu einer kurzen Rast einlud. Weiter durch den Wald und inzwischen mit Sonnenschein über Moosrain zurück zum Ähndl, der ältesten Murnauer Kirche. Das kleine Gasthaus hatte leider keinen Platz mehr für uns, so sind wir nach nur 150 Höhenmetern, aber etwa 15 km Strecke in der warmen Ohlstadter Post gelandet und haben uns dort bewirten lassen. Es muss nicht immer ein Berg sein.

Günter S

   

Wichtig  

   

Termine aktuell  

   
© Naturfreunde Wolfratshausen 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.