25.08.2020 Bergwanderung zur Bergmesse am Schachen, 1870 m

Am 25. August, dem Ludwigstag treffen sich 7 Naturfreunde um 5 Uhr zur Wanderung zum Schachen, um feierlich den 175.ten Geburtstag des Kini im Zuge einer Bergmesse zu feiern. Wir fahren bis zum Skisprungschanze in Partenkirchen, parken am Skistadion und gehen Richtung Partnachklamm. Leider ist die Klamm um 6 Uhr früh noch verschlossen und wir weichen auf die Umgehung aus, wodurch wir eine Dreiviertelstunde länger unterwegs sind. Zu dieser frühen Stunde sind noch weitere Wanderer unterwegs, die ein Teil des Weges mit uns gehen und dann Richtung Zugspitze abbiegen. Wir gehen über den Kälbersteig, der überwiegend durch schattigen Bergwald stetig bergauf führt. Der Weg besteht größtenteils aus angelegten Stufen, die uns steil nach oben bringen. Sobald sich der Wald lichtet, sehen wir die wunderschöne Bergkullisse des Wettersteinmassivs, die herrlich golden durch die aufgehende Sonne beleuchtet wird. Nach etwa 3 Stunden Gehzeit kreuzen wir den Königsweg, auf dem früher der König Ludwig zu seinem Schloss kutschiert wurde. Bei optimalem Wanderwetter begegnen wir mehreren Wanderern und Radlfahrern, die über die Forststraße den Weg zur Bergmesse nehmen. Auf der linken Seite des Forstwegs sehen wir das imposante Schachentor und auf der rechten Seite die Alpspitze, Osterfelder und Kreuzeck. Vor uns liegt das wunderschöne Jagdschloss vom König Ludwig. Das Königshaus auf 1.870 Meter Höhe wurde 1869 von König Ludwig II von Bayern in Auftrag gegeben und 1870 fertiggestellt. Leider kann es durch die aktuelle Situation nicht besichtigt werden. Eine Stunde vor Beginn der Messe erreichen wir das Königshaus mit der schlichten Fassade und freuen uns auf den traditionellen Berggottesdienst. Der ganze Hang vor dem Schachenschloss ist von Königstreuen umgeben, selbst ein Kamerateam ist anwesend um der feierlichen Zeremonie beizuwohnen. Die Musikkapelle Partenkirchen und ein einheimischer Männerchor sorgen für die musikalische Untermalung, die traditionell mit der Bayernhymne endet. Nach der Messe ergattern wir 2 Tische vor der Berggaststätte. Während wir bei angenehmen Temperaturen und leckerem Essen gemütlich auf der sonnigen Terrasse sitzen, spielt die Kapelle Partenkirchen. Einige von uns besichtigen den botanischen Garten, der neben dem Schachenschloss mit über 1.000 verschiedenen Gebirgspflanzen sehr sehenswert und wunderschön angelegt ist. Da noch ein weiter Weg auf uns wartet, marschieren wir zum nahegelegenen Belvedere mit dem beeindruckendem Ausblick ins Reintal, auf Alpspitze, Zugspitzblatt und das gesamte Wettersteinmassiv los. Der Abstieg von ca. 1.150 Höhenmeter ist anspruchsvoll, teilweise mit Seilsicherungen gesichert, besteht häufig aus engen steinigen Pfaden, bei denen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig sind. Der Weg geht in einen Bergwald über, an einem Wasserfall entlang steigen wir ab bis wir kurz vor der Bockhütte ankommen. Nach einer kurzen Rast gehen wir Richtung Partnachklamm weiter. Da der Durchgang durch die Klamm aktuell nur in eine Richtung geht, müssen wir nach dem bereits 10 km langem Abstieg vom Schachen den Umweg über die Partnachalm nehmen. Dies tut unserer guten Stimmung aber keinen Abbruch und nach ca.13 Stunden kehren wir zu unseren Autos zurück um zufrieden heimzufahren.

Ingrid G.

   

Wichtig  

   

Termine aktuell  

Sonntag, 23.01.2022
08:00
-
Winterbergwanderung zum Fockenstein, 1564 m
   
© Naturfreunde Wolfratshausen 2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.