06.03.2022 Winterwanderung zur Hochalm

Für 12 Naturfreunde beginnt die Wanderung zur Hochalm vom Wanderparkplatz am Ende des Sylvensteinspeichers.
Das Wetter ist ideal für eine schöne Bergtour. Gut gelaunt gehen wir auf schneebedeckten Wald- und Wiesenpfaden und queren eine kleine Brücke. Der Steig schlängelt sich steil bergauf, so dass wir schon bald unsere Grödel überziehen. Somit haben wir bessere Trittsicherheit, da wir ein paar kleine Bachgräben queren, die zum Teil zugefroren und rutschig sind. Der Großteil des Weges ist abwechslungsreich, schneebedeckt, zum Teil vereist, schmal und steil.
Wir erreichen einen sonnigen Sattel mit einer schönen Fernsicht auf Roß- und Buchstein und machen eine kleine Pause. Dann geht es durch lichten Wald auf einem schmalen Wandersteig Richtung Hochalm zur weitläufigen Gipfelkuppe. 670 Höhenmeter sind geschafft.
Wir gehen an den Grundsteinresten vom Gemäuer der früheren Hochalm vorbei und erreichen den Aussichtsgipfel mit dem weitläufigen Gipfelplateau, der sich zwischen Isartal und dem Achenpass erhebt. Die Hochalm bildet den höchsten Punkt (1.428 Meter) des Schergenwieser Bergs, der auch durch ein Gipfelkreuz markiert ist.
Auf ein paar Holzbänken machen wir eine gemütliche Rast und während wir unsere Brotzeit verzehren haben wir eine tolle Fernsicht aufs Karwendel, den Sylvensteinspeicher, das Isartal, den gesamten Isarwinkel sowie die wilde Nordwand des Demeljochs.
Es ziehen immer mehr Wolken auf und es wird kälter. Bevor wir absteigen, machen wir noch ein gemeinsames Gipfelfoto und gehen den gleichen Weg der abwechslungsreichen Tour wieder zurück. Nach dieser schönen Wanderung kehren wir beim Kramerwirt in Arzbach ein, wo wir den herrlichen Tag bei gutem Essen ausklingen lassen.

Ingrid G.

   

Wichtig  

   

Termine aktuell  

Mittwoch, 29.06.2022
13:00
-
Mittwochswanderung
Freitag, 01.07.2022
17:30
-
Kajaktraining
Sonntag, 03.07.2022
09:00
-
MTB-Tour um den Trauchberg
Samstag, 09.07.2022
00:00

Wildwasserwochenende an der Sanna
Samstag, 09.07.2022
12:00
- 00:00
Bergtour zur Tutzinger Hütte, 1.327m und am nächsten Tag zur Benediktenwand, 1.801m – Bayerische Voralpen
   
© Naturfreunde Wolfratshausen 2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.