15.06. – 22.06.2017 Radlfreizeit am Kaiserstuhl

Nachdem es 2016 im Bayerischen Wald zur Pfingst-Radlfreizeit doch sehr kalt und regnerisch gewesen ist, wollte Thomas es dieses Jahr richtig machen und hat sich den statistisch wärmsten Ort Deutschlands für die diesjährige Pfingstfreizeit ausgesucht, also Ihringen am Kaiserstuhl. Allerdings kam in diesem Jahr Mitte Juni auch noch dazu, dass es die wärmsten Tage des Jahres wurden und so hatten wir die ganze Zeit Tagestemperaturen um und über 30 Grad Celsius. Aber man will sich ja nicht beklagen. Ich bin selbst nur die ersten 4 Tage dabei gewesen, somit beschränkt sich dieser Bericht auf diese ersten Touren.

15. Juni (Fronleichnam)

Am Ankunftstag sind wir nachmittags noch eine kleinere Runde gefahren nach Breisach am Rhein und zum Breisacher Münster St. Stephan, wo zu Fronleichnam ein herrliches, allerdings sehr vergängliches Streugemälde zu bewundern war (siehe Fotogalerie). Ein erstes, bei der Wärme obligatorische Eis war auch schon drin.

16. Juni Tuniberg-Tour

Vom Campingplatz bei Ihringen sind wir aufgebrochen zur Tuniberg-Tour. Zunächst nach Wasenweiler mit kurzem Abstecher ins Liliental mit seinen botanischen Raritäten und eindrucksvollen Mammutbäumen, dann durch Felder und Streuobstwiesen weiter nach Bötzingen, einer der ältesten Weinbaugemeinden in Baden. Bis heute ernten über 500 Winzerinnen und Winzer immer noch größtenteils per Handlese die Trauben. Weiter ging es über Gottenheim nach Freiburg-Munzingen, dort haben wir dann den Tuniberg überquert. Von dort ergab sich ein toller Ausblick auf die Rheinebene, die Vogesen und den Schwarzwald. Von Munzingen aus ging es wieder weiter nach Breisach-Niederrimsingen und Merdingen. Statt kunstgeschichtliche durchaus bedeutsame Barockkirche St. Remigius zu besichtigen, sind wir allerdings an einer Eisdiele mit sehr leckeren und großen Obsteisbechern hängen geblieben. Nach dem Rückweg zum Campingplatz haben wir dann noch das Kaiserstuhlbad genossen.

17. Juni Schlösser-Tour

Für diese Tour sind wir zunächst mit den Autos nach Schliengen gefahren und von dort gestartet. Nachdem es zunächst ziemlich unspektakular ca. 25 km über Felder nach Norden gegangen ist, war das erste Highlight das sehenswerte Malteserschloss in Heitersheim. In Heitersheim haben wir dann auch gleich unter schönen Kastanien zu Mittag gegessen, bevor es weiter zur Burgruine Badenweiler ging. Von dort nach Schloss Bürgeln, wo gerade eine luxuriöse Hochzeit nebst Rolls-Royce stattgefunden haben muss. Schließlich über Ober- und Niedereggenen wieder zurück nach Schliengen. Auf dem Rückweg gab es natürlich wieder den obligatorischen Eisbecher.

18. Juni Am Rhein entlang

Da es am Sonntag nochmal besonders warm geworden ist, sind wir ad hoc einfach nach Breisach und von dort durch die schattigen Rheinauen Richtung Burkheim und am Kaiserstuhl entlang wieder nach Ihringen, wo das Weinfest in vollem Gange war und man an den frei in den Gärten wachsenden Washingtonia-Palmen auch sehr deutlich erkennen konnte, dass dieser Ort wirklich der wärmste Ort Deutschlands ist.

Marcus D.

   

Wichtig  

   

Termine aktuell  

Sonntag, 08.12.2019
08:00
-
Winterwanderung durch die Rappinschlucht
Mittwoch, 11.12.2019
18:00
-
Treffen der Kajakgruppe – Hütte am Badeweiher
   
© Naturfreunde Wolfratshausen 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen